Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Plauen

Konzeption

Die Patienten werden tagsüber in einem multiprofessionellen Team betreut und kehren abends in ihre Familie oder ihr Heim zurück.

Dadurch werden familientherapeutische Interventionen begünstigt und die Möglichkeit gegeben, in der gewohnten Umgebung den Grad der psychosozialen Anpassung bzw. der sozialen Kompetenz zu erproben.

In der Regel werden die Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern von uns zu einem Vorgespräch eingeladen.

Eine tagesklinische Behandlung kann bei den wesentlichen klinisch relevanten Störungsbildern des Kindes- und Jugendalters indiziert sein. Entscheidend für die Aufnahme ist weniger der Schweregrad der psychischen Störung als vielmehr die Tragfähigkeit der familiären Beziehungen.

Die Eltern sind verantwortlich, dass ihre Kinder die Tagesklinik regelmäßig besuchen und die Familien an den Eltern- und Familiengesprächen teilnehmen.

Behandlungsschwerpunkte

Entwicklungs- und Verhaltensstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrome, Lern- und Leistungsstörungen, Schulverweigerung, emotionale Störungen, Ängste, depressive Reaktionen, Pubertäts- und Reifungskrisen, psychosomatische Auffälligkeiten.

Behandlungsangebote

Verhaltenstherapie einzeln und in Gruppen. Familientherapeutische Intervention, Eltern-Kind-Gruppe. Psychopharmakotherapie. Heilpädagogische Förderungs- und Trainingsmaßnahmen, sozialpädagogische Begleitung, Ergo- und Bewegungstherapie, Entspannungsverfahren. Schulunterricht in den Hauptfächern.

Tagesklinische Behandlungsplätze

10 Plätze für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren.

Zur Aufnahme sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Krankenhauseinweisungsschein vom Hausarzt/behandelnden Arzt
  • Krankenkassenchipkarte und Impfausweis Ihres Kindes sowie das Kinderuntersuchungsheft
  • Zeugnismappe (komplettes Zeugnis)/ Schulbeurteilungen/ Beurteilungen von Kindereinrichtungen oder Ausbildungsstätten
  • evtl. Betreuerausweis, Medikamentenpass, Allergiepass
  • werden an persönlichen Sachen benötigt:
  • 10,-€ Taschengeld
  • ausreichend Unter- und Oberbekleidung, einschl. wetterfester Kleidung
  • Hausschuhe
  • Hygieneartikel
  • Sportsachen, einschließlich Turnschuhe mit hellen Sohlen
  • alle notwendigen Schulsachen für die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch, einschließlich Federkästchen mit Füller und Reservepatronen, Hausaufgabenheft sowie Schreib- und Rechenblock

Regelungen

  • tägliche Abgabe Chipkarte an Personal bei Ankunft in TK (Ausgabe am Nachmittag)
  • 14tägig Eltern-Kind-Gruppe jeweils am Mittwoch, Beginn 13.00 Uhr; Ende gegen 15.00 Uhr (bei Nichtteilnahme bitte Info an Pflegepersonal)
  • im Krankheitsfall Ihres Kindes bitte vorherige Absprache mit Stationsärztin / Pflegepersonal halten
  • grundsätzlich gilt in TK und dazugehörigem Gelände Rauchverbot, Drogenverbot sowie Verbot mit Umgang gefährlicher Gegenstände
  • die Kinder erhalten in Tagesklinik Frühstück, Mittagessen und Vesper (kein Mitbringen von Speisen von zu Hause notwendig)